Dienstag, 27. März 2012

Wenn der PC einfriert.

Hallo Leute!
Über das Speichern unter sind wir über die großen Datenmengen bei Bilddateien zum "einfrieren" des Computers gekommen.

"C" ist die Festplatte, die auf ihr gespeicherten Dateien gehen in der Regel auch bei Stromausfall nicht verloren.
"Arbeitsspeicher" oder Hauptspeicher ist ein flüchtiger Speicher, dessen Daten gehen bei Stromausfall oder abschalten verloren.
"Zwischenspeicher" ist auch ein flüchtiger Speicher.

Wenn der Arbeitsspeicher mit den zu großen Datenmengen nicht mehr fertig wird, friert er ein.
Roland hat uns den Klammeraffengriff gezeigt: "Steuerung + Alt + Entfernen" gleichzeitig gedrückt, zeigt uns auf dem Desktop das Taskmenü. Wir wählen dann den Task, der eingefroren ist aus und beenden ihn mit einem links Klick. Das Wort Task steht für Aufgabe.

Wir haben auch über die verschiedenen Möglichkeiten des Kopierens von Artikeln aus Internet- Beiträgen gesprochen und auch ausprobiert.

Jeder muss für sich eine Ordnung finden mit der er speichert und wieder findet.

Mir hat es heute gut gefallen, ich lerne gerne aus den Erfahrungen, die Andere in dem Fall Roland und Elfriede gemacht haben.
 Grüße Karl

Keine Kommentare: