Dienstag, 9. Oktober 2012

Freiheit bedeutet eine Wahl haben.

Bei unserem Überangebot an Programmen und Apps ist immer öfters die Frage zu stellen: "Muss ich das Alles haben?"
Zuerst muss ich mir immer die Frage stellen: "Brauche ich das und was muss ich dafür geben".
Jeder muss sich seine eigenen Filter einrichten, um an dieser Fülle nicht zu ersticken.
Das Foto Betrachtungs- und Bearbeitungsprogramm Picasa von Google war Heute das bestimmende Thema. Viele von uns haben dieses Programm auf dem Computer. Das heißt nicht, dass jeder es haben muss.
Viele Möglichkeiten der Bearbeitung und Veränderung konnten wir besprechen und ausprobieren.
Wir haben am Anfang ein Gruppenbild aufgenommen, auch das kann man verändern, bis hin zur Bleistiftzeichnung.









Wer Zeit hat und diese Zeit mit Bildbearbeitung verbringen will, ok. Wer seine Zeit anderweitig einbringt auch o.k.
Eingedenk der Überschrift: "Freiheit bedeutet eine Wahl haben".
Grüße Karl

Kommentare:

Helmut hat gesagt…

Hallo Leute!
Die Retuschierung der Schatten
auf unserem Gruppenbild ist Karl gut gelungen, nur möchte ich gern beim nächsten mal wissen wie er es gemacht hat.

Elfriede hat gesagt…

Hallo Helmut!
Ich finde es auch gut bearbeitet.
Die Bleistiftzeichnung finde ich super.
Das erste Foto mit den Schatten mag ich auch,
weil wir da noch mehr präsent sind!?
Grüße an Euch Computerleute.
Elfriede