Mittwoch, 21. Februar 2018

8. Computerstunde 2018

Wir waren 18 Frauen und Männer.
Nach einer Diskussion über den Artikel und das Bild der die Übergabe des Laptop durch Frau Zink in der NZ zeigt, habe ich bei der Zeitung angerufen. Es muss die Herkunft also die NZ genannt werden. Ich habe das nachgeholt.
Dann haben wir uns noch einmal mit der Bildbearbeitung beschäftigt. Gimp, IrvanView  und Photoshop sind beliebte Programme. Irene betonte noch einmal, dass man nicht das Original bearbeiten soll, dann kann man immer auf das Original zurückgreifen.
Manche Bildbearbeitungs-Programme machen das von selbst. Beim Speichern unter mit einem anderen Namen geschieht das auch.
Ralph brachte den Begriff: HDR Fotografie ins Spiel. HDR bedeutet High-Dynamic-Range-Fotografie. Aus mindestens 2 unterschiedlich belichteten Bildern generiert (anfertigen) das Programm das HDR-Bild. Manche Fotoapparate haben eine Belichtungsreihenfunktion und können also HDR-Bilder selbst anfertigen.
Es wurde intensiv und durchaus auch kontrovers über Überwachung speziell in China diskutiert. Einige Teilnehmer berichteten von ihren Fahrten nach England und Dänemark und ihren Erfahrungen mit den dortigen Überwachungs-Methoden. Darf der Zweck die Mittel heiligen??
Das wir nicht nur über Computer sprechen sondern auch über unseren Alltag, macht das Dienstagstreffen für mich so wertvoll.
Grüße Karl
     


Keine Kommentare: