Dienstag, 27. Februar 2018

9. Computerstunde 2018

Wir waren 20 Frauen und Männer.
Elfriede begrüßte uns mit einem bunten Tulpenstrauß (natürlich nur virtuell).

Wir redeten über Drucker und ich berichtete von meinen positiven Erfahrungen mit meinem HP-Drucker und den mir automatisch zugesandten Tintenpatronen.

Manchmal gibt es Rücksendungsprobleme bei den Dritt-Firmen von Amazon.
Diese Probleme sind selten, so die allgemeine Meinung.

Elfriede berichtete von einer „ANGSTMACHENDEN“ Einblendung auf ihrem Bildschirm. Sie hat einen Blogeintrag darüber geschrieben.

Rainer bemängelte, dass es bei Windows 10 in der Vorschau keine Diaschau gibt. Wir fanden dann mit der rechten Maustaste doch eine Diaschau. Wenn ich mich darüber belesen habe, melde ich mich.
Übrigens Picasa läuft auch auf Windows 10. 
Roland stellte fest, dass man manchmal ein Programm einfach so akzeptieren muss, wie es ist.

Elfriede zeigte noch Bilder vom Mercedes-Museum und Wilhelm berichtete von einer Oldtimer Rallye mit Mercedes-Oldtimern.

Am Schluss kam noch das Thema „Freie Software und Hardware und im Gegensatz dazu die sogenannte Proprietäre Hard und Software“, auf. Wobei der Begriff Hardware bedeutet: Oberbegriff für die mechanische und elektronische Ausrüstung eines datenverarbeitenden Systems.
Auf der Seite der Free Software-Fundation fand ich untenstehende Grafik.
Grüße Karl

Keine Kommentare: