Dienstag, 20. März 2018

12. Computerstunde 2018

Hallo Zusammen!
Wenigstens an unserem Bildschirm im Bürgertreff war Frühling. Elfriede begrüßt uns ja immer mit einem passenden Bild, aber Heute war sie sehr erkältet. Gute Besserung!!!!

Hier eine kleine Zusammenfassung über das Thema Cache und Speichern im Allgemeinen.
Ein Glück, dass diese Dinge von unseren Computern automatisch bewerkstelligt werden, aber trotzdem gut zu wissen.

Bei einem Cache-Speicher handelt es sich um einen schnellen Puffer-Speicher, auf das der Mikroprozessor eines Computers schneller zugreifen kann als auf den regulären Arbeitsspeicher (RAM). Wenn der Prozessor Daten verarbeitet, dann schaut dieser zuerst in den Cache-Speicher. Falls er die von einem früheren Aufruf stammenden Daten dort findet, kann eine deutlich zeitraubendere Suche nach diesen Daten in größeren Caches oder im RAM entfallen

Warum sollte man den Cache leeren?
Es gibt mehrere Gründe, warum es sinnvoll ist, den Cache hin und wieder zu löschen.
  • Der Cache fungiert als eine Art Kurzzeitgedächtnis des Browsers. Muss der Cache immer mehr Informationen speichern, kann das zu einer Verlangsamung des Computers führen.
    Auch wenn Sie Ihre Spuren im Browser verwischen wollen, sollten Sie regelmäßig den Cache leeren. Löschen Sie den Cache, müssen Sie sich auf allen besuchten Webseiten neu einloggen.
    Manchmal verhindern die im Cache gespeicherten Dateien, das Anzeigen von aktuellen Inhalten, da dann die veralteten, hinterlegten Daten geladen werden.
    Daher muss der Hintergrundspeicher hin und wieder manuell gelöscht werden.

  • ASCII-Code = American Standart Code for Information Interchange.
                                                                    Für Informationsaustausch.

    Mit einer amerikanischen Tastatur sind keine Umlaute  ä ö ü  möglich.  

    Unicode 16 Bit hat 65 536 Zeichen. HTML 4.01.   Unicode 8UTF-8)

    Um eine Chinesische Zeitung zu lesen braucht man mindestens 3000 Zeichen.


    Programme, das heißt Anweisungen sind als Text formuliert.

    Ein Compiler übersetzt in Maschinenbefehle.

    Ein Assembler setzt zusammen.

    Pasted Graphic 3.tiff

    —————————————————————————————————————

    Jede Datei erhält beim speichern einen Namen. Der erste Teil des Namens ist beliebig, eindeutiger Name erleichtert das auffinden.
    Der zweite Teil des Namens ist die ENDUNG, von der Endung hängt es ab, mit welchem Programm die Datei geöffnet und bearbeitet werden kann.
    z.B. txt = Text  doc = Word  html = Internet Dokument  gif, png, jpg, jpeg, = komprimierte Grafik  tiff = nicht komprimierte Grafik pdf Dokument portable  u.s.w.
    im Windows Betriebssystem = bat, exe, com direkt lauffähige Programme.


    Seid mir nicht böse, wenn es zu viel Theorie ist.

    Grüße Karl

Keine Kommentare: