Dienstag, 5. März 2019

Notfall-CD, Digitales Testament, Algorithmen

Hallo Computerstunde!

Elfriede war Heute nicht da, wurde von Ralph gut vertreten.

Hermann hat folgende Zusammenfassung geschrieben:
Wir waren 13 Personen.

Für den Fall daß der Computer nicht mehr geht sollte eine Notfall-CD oder ein Notfallstick vorhanden sein (Zeitungsbericht vom Di NZ). Dieses kann mit einem Virenprogramm erstellt werden.

Digitales Testament sollte vorhanden sein damit wichtige Dinge nach dem Tod bereinigt werden können. Kündigung von Abos oder dergl. Hierzu muß jemand eine Generalvollmacht besitzen.
Zum Legitimieren des neuen Personalausweises im Internet ist eine Lesegerät erforderlich (Kosten ca. 90 - 200 €).

Nicht alle haben ein Smartphone. Es ersetzt bei Vielen fast schon den Laptop und wird oft am wenigsten zum Telefonieren verwendet.

Im Netz gibt es keine totale Sicherheit. Aber man sollte den Zugang (Passwort) nicht zu einfach gestalten. Wichtige Dinge nicht per E-Mail verschicken. Eine E-Mail ist wie eine Postkarte.
Es gibt Kreditkarten wo man bis 25 € keine PIN-Nummer eingeben muß und somit schnell kleine Einkäufe tätigen kann.

Algorithmen erstellen ein Persönlichkeitsbild und beeinflussen unser Handeln. Das kann ein Vorteil, aber auch ein Nachteil sein. Daher immer abwägen was wir über uns preisgeben und mit anderen teilen. Besonders bei Facebook und WhatsApp.
                                                                       ...denn: Das Netz vergißt nichts mehr.
                                                                                                         Gruß Hermann
Grüße auch von Karl

Keine Kommentare: