Dienstag, 30. April 2019

Ende von W 7, Externe Festplatten, Smartphone-Gruppe

Wir waren heute 14 Personen
Heute konnten wir unseren Roland wieder begrüßen. Am PC saß er heute noch nicht, er hatte so viel zu berichten. Allerdings nicht nur Gutes. Wir aber haben uns gefreut, daß er gesund und wohlbehalten wieder da ist.

Karl war auch zurück von seinem Seminar aus Urach. Hochachtung wie er das alles händelt!
Er schnitt einige Themen kurz an: Achtung vor Betrügern bei älteren Menschen, Verhalten im Internet von jungen und älteren Rentnern, Verbraucherschutz sollte öfters in Anspruch genommen werden usw.
Aus dem Flyer: www.wissensdurstig.de erfahrt Ihr mehr. Einfach googeln.
Es handelt sich hier um die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V., gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Wir besprachen aber auch noch einige Probleme:
  1. WhatsApp gehört ja zu Facebook. Immer wieder die Frage: Was schreibe ich? Was gebe ich von mir preis? Geheimdienste fischen es z.T. ab. Negative Äußerungen über Staatspräsident Erdogan haben schon zu Verhaftungen bei Urlaubsreisenden in die Türkei geführt. Auch negative Äußerungen über die USA können zu Problemen führen. Besonders totalitäre Regierungen verstehen hier überhaupt keinen Spaß.
  2. Unsere Leiterin erhielt eine Virenwarnung von Vodafon, obwohl Sie mit Vodafon überhaupt keine Verbindung hat. Stellte sich als Face heraus.
  3. Obwohl das Ende von Windows 7 eingeläutet wird, ist dieses überaus beliebte und weitverbreitete Betriebssystem wahrscheinlich noch lange nicht am Ende. Viele arbeiten heute auch noch mit XP. Firmen werden kostenpflichtige Updates angeboten. Privatpersonen sollen nochmals kostenlos auf W10 umstellen können.
  4. Externe Festplatten sollten nach 10 Jahren erneuert werden. Das kann sein, muß aber nicht. Es hat wohl noch niemand so richtig getestet. Ganz anders sieht es bei Magnetbandaufzeichnungen, Videobändern, Musikkassetten und dergl. aus. Werden diese oft abgespielt, leidet sowohl das Band als auch das Gerät.
    Das gute alte Papier (wenn es sich um gutes Papier handelt) hat also immer noch seine Berechtigung.
  5. Immer wieder wundern wir uns, wenn wir auf dem Smartphone gefragt werden: Wie die Currywurst geschmeckt hat oder wie der Einkauf war. Diese Meldung ist jedoch abschaltbar.
  6. Gründung einer Smartphone-Gruppe nach der Computerstunde wurde angesprochen.
                                                                              Gruß Hermann

Keine Kommentare: